Strahlender Sonnenschein begrüßte die Teilnehmer des 26. und 27 Ritschenkopf - Bergslalom in Queidersbach. Drei A112 und zwei NSU, davon ein seltener Wankelspider, trafen sich in der Klasse1. Den 48 PS der A112 standen 65 PS des Wankelspiders, bzw 70 PS des NSU TTS gegenüber. 
Die Strecke in Queidersbach besteht hauptsächlich aus einer schnellen Rechtskurve, gefolgt von einer Haarnadelkurve Links und einer engen 90° Rechtskurve. Bis zur ersten Haarnadelkurve kann man alles voll fahren und man kommt im dritten Gang mit 6500 1/min an den Bremspunkt zur Links an. Diese Kurve kann im Zweiten gefahren werden, am Kurvenausgang zeigt der Drehzahlmesser 7000 Umdrehungen an. Kurz vor der Gasse schaltet man in den Dritten und hat am Bremspunkt zur 90° Rechts wider ca 6500 1/min anliegen. Die Rechts wird wieder im Zweiten gefahren und auf der Zielgeraden kann man auf halben Wege wieder in den Dritten schalten.
Doch alle Anstrengungen waren vergebens, ich konte mich bei bei beiden Bergläufen nur hinter den NSU-Fahrern auf den vierten Platz einreihen.


Die Klasse 1 an der technischen Abnahme


Hajo Weber auf NSU Wankelspider


Niklas Müller hatte leider Schaltprobleme